Willkommen auf der Website der Gemeinde Starrkirch-Wil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 und mit Enter bestätigen - für Firefox Browser bitte Alt+Shift+0
Navigation Alt+1 und mit Enter bestätigen - für Firefox Browser bitte Alt+Shift+1
Inhalt Alt+2 und mit Enter bestätigen - für Firefox Browser bitte Alt+Shift+2
Suche Alt+3 und mit Enter bestätigen - für Firefox Browser bitte Alt+Shift+3
Inhaltsverzeichnis Alt+4 und mit Enter bestätigen - für Firefox Browser bitte Alt+Shift+4
Seite drucken Alt+5 und mit Enter bestätigen - für Firefox Browser bitte Alt+Shift+5
PDF von aktueller Seite erzeugen Alt+6 und mit Enter bestätigen - für Firefox Browser bitte Alt+Shift+6
IMMER BESTENS INFORMIERT

Zukunftskonferenz Starrkirch-Wil 2035


Der Gemeinderat hat die Starrkirch-Wiler Bevölkerung zu einer Zukunftskonferenz eingeladen. In einer offenen und lebendigen Atmosphäre sollte ein mögliches Zukunftsbild entwickelt werden, das zu Starrkirch-Wil passt. Rund 80 Einwohnerinnen und Einwohner nahmen am Wochenende vom 15./16. Januar 2016 an dieser Zukunftskonferenz teil.

Unter der Leitung von Selina Bleuel und Thomas Ledermann vom Büro BSB+Partner, Oensingen, fanden sich die interessierten Einwohnerinnen und Einwohner in der Dorfhalle Jurablick ein, um über die Zukunft ihrer Gemeinde zu diskutieren.

Am Freitagabend begrüsste Gemeindepräsident Daniel Thommen und zeigte zur Einstimmung eine kurze Fotoshow über die räumliche Entwicklung der Gemeinde Starrkirch-Wil von 1930 bis heute. Anschliessend beschäftigten sich die Anwesenden in Gruppenarbeiten mit Starrkirch-Wil und machten sich Gedanken zu Fragen wie "Worauf sind wir stolz?", "Was bedauern wir?" oder "Wo soll Starrkirch-Wil hinsteuern?". Die Tagungsteilnehmer beschäftigten sich aber nicht nur mit der Vergangenheit oder der Gegenwart, sondern entwickelten auch Gedanken zur Zukunft der Gemeinde. Jeweils zum Ende eines Arbeitsblockes wurden die Gruppenresultate im Plenum kurz vorgestellt und darauf aufbauend wurde der nachfolgende Themenblock in Angriff genommen.

Am Samstagmorgen galt es dann, mögliche Visionen zur Gemeinde Starrkirch-Wil zu skizzieren. Wie soll Starrkirch-Wil im Jahre 2035 aussehen? Aus diesen Visionen wurden die wichtigsten Themen für Starrkirch-Wil 2035 herausgeschält und schlussendlich wurden konkrete Massnahmen erarbeitet, wie diese Ziele realisiert werden können. In einem abschliessenden Rundgang wurden die festgelegten Handlungsfelder und die dazugehörenden Massnahmen vorgestellt.

Selina Bleuel ihrerseits skizzierte zum Schluss das weitere Vorgehen. Bis zum 19. Februar 2016 können noch zusätzliche Eingaben an die Gemeindeverwaltung eingereicht werden. Die Resultate der Zukunftskonferenz werden dann in Form von Leitsätzen und Massnahmen in das Räumliche Leitbild einfliessen. Dieses wird der interessierten Bevölkerung an einer Ergebniskonferenz im Herbst 2016 präsentiert und an der Dezember-Gemeindeversammlung 2016 verabschiedet. Damit wird es für den Gemeinderat behördenverbindlich, d.h. es muss im Rahmen der laufenden Ortsplanungsrevision entsprechend berücksichtigt werden.

Ein sichtlich zufriedener Gemeindepräsident Daniel Thommen konnte am Samstag Mittag die Zukunftskonferenz schliessen. Er dankte allen Anwesenden für die initiative Teilnahme sowie die angeregt geführten Diskussionen. An diesen zwei Halbtagen wurde viel diskutiert und gearbeitet, aber es bot sich auch die Gelegenheit des gegenseitigen Kennenlernens.

GEMEINDEVERWALTUNG STARRKIRCH-WIL
 
Dokument der Veranstaltung: Fotoprotokoll_Zukunftskonferenz.pdf (3066.5 kB)